Ahrensburg Anno 2017

Im Jahr 3 der AhrensburgTurniere für Ajax haben wir 10 Teilnehmer und Suse und Ron als Betreuer in den Turnhallen des netten kleinen Städtchens Ahrensburg.

Doch berichten wir mal der Reihe nach:

Im Januar 2017 meldeten sich die Ahrensburgfahrer vom letzten Jahr bereits wieder an. Da hatte ich noch nichteinmal Luft gehabt, mich von der Fahrt zu erholen. Irgendwann hatte ich dann zugesagt, dass wir wieder fahren. So war es dann am 26.12. soweit und wir stiegen in den Bus oder ins Auto und fuhren die 3 Stunden von Berlin bis nach Ahrensburg. Die Zimmer wurden bezogen und damit die jungen Sportler auch etwas anderes sehen, als nur Turnhalle, fuhren wir nach Hamburg rein, ein bissel Speicherstadt, Binnenalster und schlenderten über den Weihnachtsmarkt „WeißerZauber“ an der Binnenalster. Dann waren die 2 Stunden auch schon wieder herum und wir kamen zum Abendbrotessen gerade rechtzeitig ins Hotel.

Die Teilnehmer:

Lara und Verena, Eric, Justus, Justin, Florian, Roy, Romeo, sowie die Beiden von Ajax für dieses Reise adoptierten Arina (eastside) und Leon (SCC).

Am Tag Eins standen für unsere "Winta Warrior" vor allem die Jugendkonkurrenzen im Mittelpunkt. Hier konnten wir dann auch die ersten Erfolge feiern, nach 12 Stunden in der Halle gab es eine Bronze-Medaille im Jungen A Doppel für Romeo mit seinem zugelosten Partner aus Schwerin, Gold für Roy in der Jungen A-Konkurrenz und Eric holte sich mit seiner zugelosten Partnerin Gold gegen Verena und Roy in Finale des Jugend-Mixed. Arina holte sich zweimal Silber bei den Mädchen und mit ihrer zugelosten Partnerin im Doppel. Zuletzt kommt Romeos Silberne im zusätzlich aufgenommenen Brettchenturnier der Jugend. Ein erfolgreicher Tag für Ajax (ich hoffe, ich habe nichts vergessen...)

  

Tag Zwei:
Hier gingen die Jugendwettbewerbe weiter und es ging bei den Herren B (bis 1850 Punkte) und Damen B (bis 1550 Punkte zur Sache). Romeo holte Gold in der A-Schüler-Konkurrenz. Verena konnte im Doppel der A-Schülerinnen mit ihrer zugelosten Partnerin Silber holen. Verena und Romeo holten sich dann noch Silber im Mixed-A. Mixed ist ein gutes Wort, Lara und Roy konnten im Mixed B alles aus dem Weg spielen und kamen hier zu Gold.

Tag Drei:
Hier fanden die beiden Top-Turniere Herren und Damen A statt. Bei den Herren waren auch zwei Spieler der 3. Bundesliga im Feld, von denen einer auch das Turnier gewann. Im durchaus starken Feld wurde viel Erfahrung gesammelt. Dafür holte Justus zusammen mit Moritz Bahr (Hertha BSC) bei den Jungen B Gold im Doppel. Robin, der uns inzwischen nachgereist war, holte bei den C-Schülern zusammen mit Lucas Peters (TV Dellbrück) Silber. Damit wir den gesamten Medaillensatz zusammen bekommen konnten, holten Roy und Lara im Mixed A noch Bronze.

Tag Vier:
Die Spuren der Tage von Ahrensburg waren unseren Helden durchaus anzumerken. Der letzte Turniertag gehörte den Junioren und Schülern B, sowie den Senioren und bei letzteren hätte höchstens ich mitspielen können.
Bei den Junioren ergaben sich für Roy in der Endrunde die gleichen Gegner, wie bei den Jungen, nur die Reihenfolge war etwas anders. Roy konnte erneut den Hamburger Meister der Jungen Lleyten Ullmann (Jg. 2006) schlagen und stand im Finale erneut gegen Christian Albrecht (DJK Münster). Das Video davon ist auf der Facebook-Seite zu sehen. Leider ging es diesmal zu Gunsten von Christian aus, Roy holte also Silber. Bei den B-Schülern starteten Romeo und Robin im Doppel und - es wurde Gold.

Die gesamten Ergebnisse findet ihr hier.

Bilder sind im Januar 2018 hier zu finden, wer das Passwort haben will, eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen. Mir haben die Tage viel Spaß gemacht, auch wenn sie anstrengend waren.