Nach einem 9:1 gegen die Gäste aus Hellersdorf klettern wir heute zwischenzeitlich (!) auf den fünften Tabellenplatz. Die Eintracht musste verletzungsbedingt auf ihren regulären Zweier verzichten. Von daher kann das Ergebnis nicht über den holprigen Start hinwegtäuschen...

Unsere Startdoppel Andreas/Angelo und Henri/Johannes hatten ihre Spiele bereits gewonnen, als Conrad/Thomas eine 8:4-Führung im ersten Satz aus der Hand gaben und just 0:2 in Rückstand gerieten. Das ging am Ende nochmal gut, 3:2 für beide und 3:0 für unser Team -Voila!

Im Anschluss zeigte sich Vincent RENOU bestens eingestellt auf Andreas' Spiel, so dass der Unsrige einen 1:2-Satzrückstand aufholen musste. Das gelang ihm in einem spannenden Match mit Können und in sehenswerten Szenen! Parallel verblüffte Hendrik Z'DUN gegen Henri uns und die anwesenden gut 45 Zuschauer mit fulminanten Schwingern. Es war außerordentlich schwer für Henri hier Rhythmus zu finden. Am Ende ging dieser Punkt knapp aber verdient an die Gäste. Johannes überließ danach seinem Gegner, der gelegentlich bei uns trainiert, in 3 Sätzen insgesamt 8 Punkte, mehr braucht an dieser Stelle nicht gesagt werden. Nun konnte Conrad Revanche nehmen für die Hinspielniederlage gegen Martin SCHMIDT. Mit schönen Ballwechseln gelang es unserem Youngster äußerst knapp (daher besonders wertvoll!) in der Verlängerung des Fünften unser Team mit 6:1 vorne zu halten. Thomas und Angelo gewannen danach beide nicht ohne Mühe aber glatt. Dann musste Andreas gegen den Einser ran, der anfangs wiederum mit spektakulären Treffern aufhorchen ließ. Es ist jedoch Andreas' Klasse und Erfahrung aus vielen 2.Bundesliga-, Regional- und Oberligajahren zu verdanken, dass er am Ende die richtigen Mittel fand und seinen Sieg und den unseres Teams perfekt machte.

Unser ausdrücklicher Dank gilt unseren Zuschauern, die uns gut hör- und sichtbar unterstützen. Wir sind begeistert, das ist ein großes Plus für uns!

Wir werden sehen, ob unsere "Serie" der Rückrunde auch am kommenden Sonntag Bestand haben wird. Dann nämlich erwarten wir den jetzigen Tabellenführer Hertha BSC III. Das ist ein ganz besonderes Kaliber: die Hertha brennt auf den Aufstieg und wird sicher mit ihren Besten aufwarten, kann sich keinen Patzer gegen uns leisten. Wir haben zurzeit einen Lauf und werden uns teuer zu verkaufen wissen. Wir wollen die Liga aus eigener Kraft halten, können dringend einen Außenseiterpunkt gebrauchen und freuen uns daher auf spannende und schöne Spiele!

  

   

   

Am Sonntag nach Ostern, 11:00 treffen wir auf den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt. Der SC Eintracht Berlin ist insgesamt außerordentlich ausgeglichen besetzt und hat auf Eins gar einen letztjährigen DTTB Top48-Teilnehmer in seinen Reihen. Das Hinspiel ging mit 6:9 (28:29 Sätze !) verloren. Hochspannung und Tischtennis auf ansprechendem Niveau dürfen mit Sicherheit erwartet werden!

Nach der vermurksten Hinrunde haben wir die Rückrunde bisher mit Bravour gemeistert und ungeschlagen aus 5 Spielen 8 Punkte mitgenommen. Dieses Mal dürfte es wohl das Schlüsselspiel für unser Klassenziel sein: der Gast steht mit einem Punkt Rückstand zu uns auf einem Relegationsplatz. Beide Teams haben im Anschluss noch ein strammes Restprogramm, so dass es für uns heißt, heute die Eintracht durch einen Sieg auf Abstand halten! Dazu brauchen wir auch den „siebten Mann“, der uns die letzten Male grandios unterstützt hat. Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt sein. Wir sind bereit & freuen uns darauf!

 

Heute konnten wir durch einen ganz wichtigen Sieg gegen den nunmehr feststehenden Absteiger TTC Borussia Spandau II die Abstiegsränge vorrübergehend verlassen. Vor heimischer Kulisse, die uns dankenswerter Weise lauthals unterstützte, gelang uns ein 9:1!

Der Gast musste, wenn er die rechnerische Chance zum Klassenerhalt behalten wollte, zwingend gewinnen. Wir wollten das unsererseits ebenso und uns dadurch beste Chancen bewahren. Entsprechend umkämpft war das Spiel. Die Eingangsdoppel verliefen bisher sehr wechselhaft, ein 3:0 jedoch hatten wir noch nie!

Im Anschluss zeigte Andreas einmal mehr, dass er DER Leistungsträger bei uns ist. In einem 3:0 gegen den Zweiter der Gäste ließ er zu keiner Zeit etwas anbrennen. Klasse! Henri hatte zeitgleich Mühe und brauchte die volle Distanz, bis er seinen starken Gegner bezwang. Johannes legte mit einem 3:0 nach. Im dritten Satz lag er bereits 0:5 zurück, gewann dann aber die Rallys und konnte am Ende 11:7 gewinnen. Das waren sehr sehenswerte Ballwechsel! Danach zeigte Conrad seine Klasse und gewann gegen seinen gleichaltrigen Gegner und Freund in fünf Sätzen und ebenfalls mit sehr schönen Szenen. Unser Vierer eben! Thomas musste danach zum Schläger greifen und gewann glanzlos nach wechselvollem Spiel ebenfalls in fünf Sätzen. Wechselvoll war auch Angelos Auftritt, leider mit dem besseren Ende für den Spandauer. Das brachte Andreas die Gelegenheit, seinen zweiten Punkt für uns und damit den Mannschaftssieg einzufahren. (Bewegte Bilder sind auf unserer facebook.Seite zu sehen: https://www.facebook.com/ksv.ajax.tt/ )

Durch diesen Sieg haben wir weiter alle Chancen auf das Klassenziel. Der Blick auf die Rückrundentabelle darf uns keinesfalls in Sicherheit wiegen (Zweiter!). Er soll uns vielmehr zeigen, dass wir mit breiter Brust in 14 Tagen ins weitere Abstiegsduell daheim gegen SC Eintracht Berlin gehen müssen. Der Gast ist insgesamt gefährlich ausgeglichen besetzt und hat auf Eins gar einen letztjährigen DTTB Top48-Teilnehmer in seinen Reihen. Das wird eine ganz enge Kiste (Hinspiel: 6:9 bei 28:29 Sätzen verloren), die wir unbedingt für uns entscheiden wollen! Mit einem Sieg würden wir beste Karten haben und bestenfalls gar die Relegation hinter uns lassen.

"Abstiegsduell“ dürfte wohl das Wort des Spieljahres in der Verbandsliga werden, da bedingt durch die enorme Ausgeglichenheit lange Zeit 6 Teams unserer 10er Staffel darin verstrickt sind. Wir werden fleißig trainieren, in 14 Tagen angreifen und den Stier bei den Hörnern packen! Eine ähnlich tolle Kulisse wie die letzten Male wäre eine grandiose Sache, für das leibliche Wohl wird wieder gesorgt sein. Sonntag, 3.4.2016, 11:00 Uhr ist Anstoß!

  

       

     

Ab 12:00 in der Heesestr.15, Eingang Südendstr. 64, 12169 Berlin (Steglitz): am Start sind 2 Teams von uns: unsere Erste (Klasse Herren A: Verbandsoberliga bis Landesliga; Halbfinale gegen TTC Blau-Gold) und unsere Zweite (Klasse Herren B: Bezirksliga und -klasse; Halfinale gegen SG Rot. Prenzl'berg). Je Spielklasse sind 4 Teams am Start. Modus: 3er Mannschaft; geloste Halbfinals und Finale. Nur der Sieger jeder Klasse kommt zum Bundesfinale. ANFEUERN AUSDRÜCKLICH ERWÜNSCHT !!! 

Unsere Dritte spielte letzten Freitag gegen die starke Truppe von TTC Borussia Spandau III. Am Ende stand ein verdientes 3:9 für die Gäste im Spielbericht. Unsere stabile Tabellenposition in der Bezirksliga C berührt das nicht. Ausgeglichen stehen wir auf dem 5. Platz! Ein paar sehenswerte Szenen unserer Nachwuchsasse aus diesem Spiel sind in bewegten Bildern auf unserer facebook-Seite zu sehen: https://www.facebook.com/ksv.ajax.tt/